Dr. med. Jens-Peter Frenz
Schwachhauser Heerstr 52
28209 Bremen

Telefon 0421/4373900
Fax: 0421/4373902
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffentliche Verkehrsmittel:

Haltestelle St. Joseph-Stift
Straßenbahnlinie 1,4 und 5
Buslinie 24

Unsere Sprechstunden:

Mo bis Fr von 8-12 Uhr
Mo, Di und Do von 14-18 Uhr
und Fr von 14-16 Uhr

Erweiterter Basis-Ultraschall

In den Mutterschaftsrichtlinien wird ein erweiterter Basisultraschall neu eingeführt. Eine Schwangere hat im Falle einer unauffällig verlaufenden Schwangerschaft Anspruch auf 3 Basis-Ultraschalluntersuchungen. Die Erste zwischen der 9. – 12. SSW, die zweite zwischen der 19. – 22. SSW und die dritte zwischen der 29. – 32. SSW. Neu ist, dass die Patientin bei der zweiten Basisuntersuchung die Möglichkeit hat, zwischen einer einfachen Fetometrie und einer erweiterten Basis-Untersuchung zu wählen. Zur Fetometrie zählt das Ausmessen von Kopf, Bauch und Oberschenkel, sowie die Positionsbestimmung des Mutterkuchens.
Bei der erweiterten Basis-Untersuchung werden zusätzlich die Kopfform, die Gehirnkammern, das Kleinhirn, Hals und Rücken, der Brustkorb mit dem Vier-Kammer-Blick des Herzens, der Herzrhythmus, die Bauchwand, die Harnblase und der Magen beurteilt.
Wenn bei dieser Untersuchung etwas auffällig ist, erfolgt die Organdiagnostik (Fein-Ultraschall). Bei der Organdiagnostik werden weitere Details des Ungeborenen dargestellt (z. B. Gesicht, Nieren, Hände und Füße) und nach der Ursache für eine Normabweichung gesucht. Auf Wunsch der Eltern kann eine Organdiagnostik auch ohne eine auffällige Basis-Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden, dies zählt aber nicht zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen.

Praxis-Broschüre

Hier erhalten Sie mehr Infos über unsere Praxis zum Download ...

Kosten

Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Behandlungsmethoden und Kosten in unserer Praxis.

Ehrenamt

Dr. Frenz ist seit mehreren Jahren ehrenamtlich für die Stiftung des Landes Niedersachsen "Kinder von Tschernobyl" tätig. Erfahren Sie hier mehr darüber.

Formulare zum Download

Unsere Aufklärungsbögen zu den verschiedenen Untersuchungsverfahren stehen Ihnen hier als Download zur Verfügung.